Seestadtfest Bremerhaven: „Mir“ rammt Wagen beim Ablegen

Das Segelschulschiff „Mir“ hat beim Ablegen von der Seebäderkaje in Bremerhaven einen Van gerammt. Das Schiff ist am Samstag unterwegs mit geladenen Gästen der Tourismusförderungsgesellschaft BIS.

Van an der Absperrung

Das russische Schiff ist zu Gast beim Seestadtfest in Bremerhaven. Für den Törn zur Außenweser war ein Schlepper bestellt. Der Van stand auf der Seebäderkaje und gehört einer Cateringfirma. Er stand direkt an der Absperrung.

So sieht das Ablegemanöver der "Mir" auf dem Schiffsradar aus.

Van kippt zur Seite

Beim Ablegen ist das Heck des Schiffes so weit ausgeschert, dass es den Van an der Seite erwischte. Der Wagen kippte, fiel dann aber wieder auf die Reifen. Beim Aufprall gingen die Scheiben zu Bruch.

Die "Mir" hat beim Ablegen von der Seebäderkaje in Bremerhaven einen Wagen gerammt. Auch die geladenen Gäste an Bord erlebten den Zusammenstoß hautnah. Foto: Dirk Burmester

Zelte gerammt

Anschließend rammte das Schiff auch noch Zelte, die auf der Seebäderkaje standen. Ein Video zeigt den Vorfall. Auch an Bord hörten die Gäste von dem Zusammenstoß.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.