So oft gehen die Bremerhavener zum Arzt

Die Bremerhavener und Bremer gehen bundesweit mit am häufigsten zum Arzt. Das geht aus der aktuellen Versichertenbefragung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung hervor. Nur die Hamburger suchten im vergangenen Jahr noch häufiger den Rat eines Mediziners.

„Hohe Arztdichte in Bremerhaven“

Der Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) im Land Bremen, Christoph Fox, führt das auf das Angebot zurück: „Menschen gehen häufiger zum Arzt, wenn das Angebot groß ist und sie viele Praxen zur Auswahl haben. Deshalb ist die Zahl der Arztbesuche in Städten deutlich größer als in ländlichen Regionen. Bremen und Bremerhaven haben nach wie vor eine hohe Arztdichte.“

Drei bis zehn Mal beim Arzt

Auch bei der Häufigkeit der Arztbesuche pro Jahr liegen die Patienten im Land Bremen in der oberen Hälfte: Fast jeder Fünfte ging 2017 mehr als zehn Mal zum Arzt. Beinahe jeder Zweite holte sich immerhin drei bis zehn Mal Rat bei einem Mediziner.

Denise von der Ahé

Denise von der Ahé

zeige alle Beiträge

Redakteurin/Korrespondentin im Bremer Büro der NORDSEE-ZEITUNG. Kam nach Stationen bei der Saarbrücker Zeitung und der Braunschweiger Zeitung immer weiter Richtung Norden. Sie berichtet aus Bremen über alles, was dort entschieden wird und für Bremerhaven spannend und wichtig ist.