Bremerhaven: So war die Silvesternacht für die Einsatzkräfte

Zum Feuerwerk am Weserdeich fanden sich etwa 4000 Besucher ein, die friedlich den Jahreswechsel feierten. Die Silvesternacht war für die Einsatzkräfte der Polizei Bremerhaven, der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehren in und um Bremerhaven trotzdem arbeitsreich. 

Großeinsatz am Deich

Gegen Mitternacht gab es einen Großeinsatz der Berufsfeuerwehr Bremerhaven vor dem Konferenzzentrum in Bremerhaven. Die Feuerwehr war mit zwei Löschfahrzeugen vor Ort, die Polizei sicherte ab. Die Polizei berichtet davon, dass von der Parkfläche des Sail City Hotels und Mediterraneo von mehreren Personen gezielt Raketen in die Menschenmenge abgefeuert wurden. Zwei Mädchen erlitten dabei leichte Brandverletzungen.

Erhöhte Präsenz

Das machte eine Erhöhung der polizeilichen Präsenz erforderlich. Auch die eingesetzten Beamten und Einsatzfahrzeuge wurden mit Raketen beschossen. Die alkoholisierten Verursacher konnten ermittelt und vorläufig festgenommen werden.

Viele kleine Einsätze

Zeitgleich gingen auch Brandmeldungen am Klimahaus, am Schifffahrtsmuseum, bei Karstadt und beim Cinemotion-Kino ein. Hier handelte es sich nach Angaben von Feuerwehrsprecher Oliver Harrie um Fehlalarme.

Wie viele Einsätze die Feuerwehren und Polizei in der Silvesternacht insgesamt hatten, und wie sie die Lage einschätzen, lest ihr morgen in der Nordsee-Zeitung.