So wollen Hobby-Eishockeyspieler einem schwer kranken Mädchen helfen

Die Saison für die Fischtown Pinguins ist vorbei. Trotzdem gibt es in Bremerhaven noch Eishockey zu sehen. Am Samstag steigt in der Eisarena ein Benefizspiel für ein schwer krankes Mädchen. Die „Hoffi Hansons“ treten um 9 Uhr gegen die Truppe „Eurogate“ an und wollen Spendengelder sammeln.

Im Dienst der guten Sache

Die beiden Hobbymannschaften stellen sich in den Dienst der guten Sache. Sie hoffen auf viele Zuschauer, die Geld für die sechsjährige Marina aus Landshut spenden. Das Mädchen befindet sich im Wachkoma.

Geld wird für Delfin-Therapie gebraucht

Die Eishockey-Truppe „LA Icebreakers“ aus Landshut kämpft schon seit längerer Zeit für Marina. Mit Benefizspielen sammeln die Spieler Geld, um dem Mädchen eine teure Delfin-Therapie in der Türkei zu ermöglichen.

Es kommen sogar Spieler aus Landshut

Die Aktionen der „LA Icebreakers“  haben sich bundesweit herumgesprochen. Auch in Bremerhaven will man helfen und hat das Freundschaftsspiel organisiert. Einige Akteure der Landshuter Truppe kommen sogar am Samstag nach Bremerhaven, um mit aufs Eis zu gehen.

Auch McPherson macht mit

Das Publikum in Bremerhaven kann sich auf einige bekannte Gesichter freuen. So setzen die „Hoffi Hansons“ auf die Dienste von Ex-Pinguins-Profi Andrew McPherson. Auch der ehemalige REV-Verteidiger Sven Mahler – von vielen „Bomber“ genannt – schnürt die Schlittschuhe.

Legende Igor Lustig ist auch dabei

Bei der Truppe „Eurogate“ ist eine echte Legende am Start. Der ehemalige RSCB-Abwehrmann Igor Lustig will zeigen, dass er immer noch flott auf der Kufe unterwegs ist.

Kader der „Hoffi Hansons“:

Kader Truppe „Eurogate“: