Straßensperrung im Süden Bremerhavens: Kritik an schlechter Kommunikation

Sechs Wochen lang wird es nicht mehr möglich sein, von der Bundesstraße 6 (B 6) im Süden von Bremerhaven in die Landstraße 121 in Richtung Lanhausen abzubiegen. Wegen Bauarbeiten muss die Zufahrt komplett gesperrt werden. Verärgert darüber, dass die Baumaßnahme bereits am 1. April starten sollte, zeigte sich Holger Onken, SPD-Vorsitzender in Landwürden.

Nicht mit den Betroffenen gesprochen

Dass die Straße dort saniert werden müsse, daran bestehe kein Zweifel, sagt Onken: „Es geht um die Art und Weise, wie das abläuft, und dass die Sperrung schon so bald ansteht“, meint er. Schließlich habe bis zu dem Zeitpunkt noch niemand mit den Betroffenen gesprochen, kritisiert er.

Fahren Busse über Fleeste?

Und das, obwohl so eine Maßnahme weitreichende Folgen für die Loxstedter Orte westlich der B 6 habe. Er habe beispielsweise gehört, dass die Schulbusse über Fleeste geleitet werden sollen, wo die Straßen nicht unbedingt für hohe Verkehrsaufkommen ausgelegt seien. Auch Rettungswagen müssten wegen der abgeschnittenen Landesstraße Umwege fahren.

Wie die Stadt Bremerhaven, die die Bauarbeiten beauftragt, auf Onkens Kritik reagiert, lest Ihr am Sonntag, 24. März, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.