Stromkaje in Bremerhaven: Frachter pumpt Abwasser in die Weser

Die Wasserschutzpolizei hat am Mittwoch ein Containerschiff gestoppt. Es hat Abwasser in die Weser gepumpt. Die Beamten kontrollierten das Schiff, das an der Bremerhavener Stromkaje lag. Die Einsatzkräfte stoppten die Verunreinigung, schrieben eine Strafanzeige gegen den leitenden Ingenieur und verhängten ein Bußgeld.

Kein Abwassertank

Bei der Kontrolle stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Pumpen des Abwassersystems auf außenbords gestellt waren. Auch ein Abwassertank war nicht vorhanden. Die Beamten wiesen die Besatzung des unter liberianischer Flagge fahrenden Frachters an, diese Verbindung zu schließen.

Sicherheitsleistung

Gegen den für die Wartung zuständigen Ingenieur leiteten die Polizisten der Wasserschutzpolizei ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gewässerverunreinigung ein. Daraufhin wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2500 Euro eingezogen und Bußgelder aufgrund weiterer Umweltvergehen verhängt. Der Frachter hat Bremerhaven mittlerweile wieder Richtung Ostsee verlassen.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.