Stromschwankungen in Bremerhaven: Salznebel ist schuld

In den Haushalten von Bremerhaven kommt es seit Montag zu Schwankungen in der Stromversorgung. Schuld daran ist der Salznebel.

Kurzschlüsse im Hoch- und Mittelspannungsnetz

Nach Angaben der SWB sorgt der erhöhte Salzgehalt in der Luft dafür, dass sich die Leitfähigkeit für Elektrizität erhöht. Deshalb komm es seit Montag vielerorts zu Spannungsüberschlägen und Kurzschlüssen im Hoch- und Mittelspannungsnetz. Die Auswirkungen sind Schwankungen in der Stromversorgung. Der Effekt sei derzeit auch im Stadtgebiet von Bremerhaven bemerkbar.

Isolatoren müssen gereinigt werden

Der Netzbetreiber Avacon habe nach Angaben der SWB am Dienstag Gegenmaßnahmen ergriffen und die Auswirkungen des Salznebels im Hochspannungsnetz bereits deutlich reduziert. Aktuell sei EWE Netz dabei, die Isolatoren in den Umspannwerken zu reinigen. Vereinzelt könne es dennoch in Bremerhaven zu Schwankungen in der Stromversorgung kommen.

Philipp Overschmidt

Philipp Overschmidt

zeige alle Beiträge

Philipp Overschmidt, Jahrgang 1988, ist in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) geboren und aufgewachsen. Er studierte Politikwissenschaften und Soziologie in Osnabrück. Nach seinem Volontariat bei der NORDSEE-ZEITUNG ist er seit 2017 Online-Redakteur für nord24.