Taten in Bremerhaven und umzu: So ging die mutmaßliche Einbrecherbande vor

Mehr als 20 Einbrüche in Bremerhaven und dem Cuxland werden fünf Männern zwischen 23 und 37 Jahren zur Last gelegt. Sie müssen sich vor dem Landgericht Stade verantworten. Das bevorzugte Beuteschema: Tresore.

Nicht immer erfolgreich

Trauriger Höhepunkt der Serie war der brutale Überfall auf eine 88-jährige Bremerhavenerin im Februar. Am Stader Landgericht ist am Montag der Prozess gegen die sogenannte Tresor-Bande mit Zeugenvernehmungen fortgesetzt worden. Dabei wurde deutlich: Die Einbrecherbande ging brachial vor, war aber nicht immer erfolgreich. Für den Prozess hat das Gericht 20 Verhandlungstage angesetzt. (man)

Was die Zeugen gesagt haben, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.