Technik streikt: Probleme bei der Wasserversorgung in Bremerhaven und Langen

Plötzlich kam das Wasser nur noch tröpfchenweise aus dem Hahn: In Bremerhaven und Langen hat es am Sonntagvormittag eine Störung bei der Wasserversorgung gegeben. Zwischen 11 und 12 Uhr saßen viele Bürger auf dem Trockenen.

Spannungsschwankung bereitet Probleme

Grund für die Störung: Es gab eine Spannungsschwankung in der Stromversorgung der beiden Wasserwerke in Langen und Bexhövede. Dadurch konnte nicht mehr ausreichend Wasser und Druck in die Leitungen gebracht werden.

Wasserwerk Langen versorgt zunächst auch den Süden Bremerhavens

Gegen 12.30 Uhr gab die SWB-Tochter Wesernetz Entwarnung. Die Pumpen im Wasserwerk Langen funktionierten wieder. Die Anlage dort übernahm gemeinsam mit dem Wasserwerk Leherheide die Trinkwasserversorgung für den Süden Bremerhavens, da das Wasserwerk Bexhövede zunächst noch nicht wieder ans Netz ging. Gegen 16.30 Uhr lief dann auch der Betrieb in Bexhövede wieder störungsfrei.

Audio-Interview mit dem Wesernetz-Pressesprecher Alexander Jewtuschenko

nord24 hat sich mit Wesernetz-Pressesprecher Alexander Jewtuschenko am Sonntagmittag über die technischen Probleme unterhalten: