Tierinventur im Klimahaus Bremerhaven: So viel wiegen Igel und Co.

Das Klimahaus Bremerhaven macht zurzeit Tierinventur in seinen Aquarien und Terrarien. Insgesamt 250 Tierarten und 1000 Individuen vom Flohkrebs bis zur Würgeschlange leben im Klimahaus.

Moorlemminge vermessen

Sie müssen regelmäßig gemessen, gewogen und gezählt werden. Am Freitag waren unter anderem ein Stumpfkrokodil, Moorlemminge, die Europäischen Sumpfschildkröten und eine Königspython an der Reihe.

Umzug nach „Kamerun“

Die Königspython bringt 1700 Gramm auf die Waage. Das Maßband zeigt 115 Zentimeter. Die Würgeschlange lebt hinter den Kulissen des Klimahauses in der Quarantänestation. Sie soll demnächst in den nachgebildeten Nachtregenwald im Ausstellungsbereich „Kamerun“ wechseln.

Messen geht schnell

Das Stumpfkrokodil misst 84 Zentimeter. Es wird nur dann aus dem Terrarium geholt, wenn es unbedingt sein muss – so wie bei der Inventur. Das bedeutet Stress für das Tier, aber das Messen dauert nur kurz. Auch die beiden Europäischen Sumpfschildkröten kamen auf die Waage. Die zweijährige Schildkröte wiegt 130 Gramm, die einjährige 32,5. Dagegen ist der Igel mit 545 Gramm fast schon ein Schwergewicht. (dpa)