Über Bremerhaven: Flugzeug sorgt für Aufregung

Im Luftraum südöstlich von Bremerhaven hat es am frühen Montagmorgen gegen 5.30 Uhr einen Vorfall gegeben. Nach Informationen von „Bild“ und „Focus Online“ konnten Fluglotsen keinen Kontakt zu einer Maschine der Iran Air herstellen.

Lauter Knall

Entführung? Gravierende technische Probleme? Auf jeden Fall sorgte der Flieger für Alarm in Wittmund. Vorsorglich stieg ein bewaffneter Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwaders 71 in die Höhe. Dieser sei angeblich mit Überschallgeschwindigkeit auf den Airbus zugesteuert. Dies habe dann für einen lauten Knall im Bereich zwischen Stade und Lüneburg gesorgt. Viele Menschen hätten das gehört.

Iran Air kann problemlos landen

In der Luft gab es schließlich Entwarnung. Der Eurofighter-Pilot konnte nach Angaben der Zeitungen Funkkontakt zum iranischen Flugzeug herstellen. An Bord habe es demnach keine weiteren Probleme gegeben. Die Zivilmaschine hätte gegen 6 Uhr problemlos in Hamburg landen können.