Unfall in Lehe: Autofahrer (20) rast gegen Verkehrszeichen

Ein 20-jähriger Autofahrer ist am Sonntagabend in Lehe mit seinem Wagen gegen einen Kantstein und ein Verkehrszeichen geschleudert worden. Laut Polizei soll der junge Mann zu schnell unterwegs gewesen sein.

20-Jähriger verliert die Kontrolle

Der 20-Jährige fuhr gegen 18.30 Uhr mit seinem Auto auf der Stresemannstraße in Richtung Norden. An der Einmündung Melchior-Schwoon-Straße bog er links ab. Weil er laut Polizei mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, verlor der 20-Jährige in der Kurve die Kontrolle über seinen Wagen.

Auto prallt gegen Verkehrszeichen

Der Fahrer schleuderte mit seinem Fahrzeug über den rechten Fahrstreifen gegen den Kantstein. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein großes Verkehrszeichen.

Polizei stellt Mercedes sicher

Der Fahrzeugführer meinte zu den Polizisten, dass sein Fahrzeug für den Unfall verantwortlich sei. Die Beamten stellten daraufhin den Mercedes für eine technische Begutachtung sicher.

Philipp Overschmidt

Philipp Overschmidt

zeige alle Beiträge

Philipp Overschmidt, Jahrgang 1988, ist in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) geboren und aufgewachsen. Er studierte Politikwissenschaften und Soziologie in Osnabrück. Nach seinem Volontariat bei der NORDSEE-ZEITUNG ist er seit 2017 Online-Redakteur für nord24.