65 Unfälle mit Schulkindern 2017 in Bremerhaven – Leichtverletzter am Mittwoch

Im vergangenen Jahr haben sich in Bremerhaven 65 Verkehrsunfälle ereignet, an denen Kinder beteiligt waren. Nur 10 Mal verursachten sie diese selbst. Auch am Mittwoch kam es zu einem Unfall.

Auf Fahrrad angefahren

Er ereignete sich am Mittwochmorgen gegen 7.05 Uhr, in der Hans-Böckler-Straße in Leherheide. Dort kollidierte ein Schulkind auf dem Fahrrad mit einem Autofahrer. Glücklicherweise erlitt das Kind nur leichte Verletzungen.

„Süßes oder Saures“

Die Polizei weist gemeinsam mit Schülern in dieser Woche auf die Gefahren hin. An den Tagen der Schulwegsicherheit kontrolliert die Polizei in der Nähe von Schulen. Schulkinder verteilen symbolisch „Süßes oder Saures“ für richtiges beziehungsweise falsches Fahrverhalten.

15 Prozent fallen bei Kontrolle auf

Nach dem ersten Aktionstag ziehen die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Bremerhaven ein positives Fazit. Insgesamt stoppten die Beamten etwa 300 Fahrzeuge. Davon verhielten sich 85 Prozent der Autofahrer vorbildlich. Bei den anderen 15 Prozent gab es „Verstöße im unteren Ahndungsbereich“, so die Polizei. Am Donnerstag werden die Kontrollen fortgeführt.

Peter Gassner

zeige alle Beiträge

Peter Gassner, geboren am Niederrhein, volontierte nach seinem Studium der Geschichte und Politik im mittelhessischen Marburg bei der dort ansässigen Oberhessischen Presse. Nach Zwischenstation beim General-Anzeiger in Bonn wurde er nun an die Nordsee-Küste gespült. Besonderes Interesse an Sport aller Art.