Urteile? Immer mehr Strafverfahren am Landgericht Bremen landen in Warteschleife

Weil das Landgericht Bremen überlastet ist, landen immer mehr Strafverfahren in der Warteschleife.

Obwohl es um Raub oder Vergewaltigungen geht, bleiben immer mehr Fälle unerledigt liegen. Wird dann das Strafverfahren mit Verspätung eröffnet, können sich die Zeugen nicht mehr an Einzelheiten und Zusammenhänge erinnern.

Opfer leiden unter der Warterei

Das ist eine Katastrophe bei den Fällen, wo die Täter mit Hilfe von möglichst genauen Indizien und Beschreibungen überführt werden müssen. Schlimm ist die Warterei auf einen Prozess auch für die Opfer. Sie können keine Therapie beginnen, um ihre schrecklichen Erlebnisse zu bewältigen.

Immer mehr Altfälle am Landgericht

Die Zahl der Altfälle stieg von 114 Fällen im Jahr 2012 auf 210 Fälle in diesem Jahr. Karin Goldmann, die Präsidentin des Landgerichts, fordert deshalb mehr Personal, um diesen Berg abbauen zu können. Genug Arbeit gibt es für die Richter ohnehin. Die Zahl der neuen Strafverfahren stieg in den vergangenen Jahren ebenfalls.