Vodafone bestätigt: Langsames Netz in Bremerhaven in den Abendstunden

Was viele Vodafone-Kunden in Bremerhaven schon zu spüren bekommen haben, hat das Unternehmens jetzt auch offiziell bestätigt: Aufgrund eines Schadens an einem Kabel fließt der Internetverkehr in den Abendstunden langsamer.  

Kaputtes Kabel ist die Ursache

„Vodafone hat aktuell in den Abendstunden Einschränkungen in seinem Kabelglasfasernetz im Bereich Bremerhaven“, teilte Sprecher Volker Petendorf schriftlich mit. Ursache sei ein kaputtes Kabel auf der unterirdischen Zufuhrstrecke zum lokalen Verteilerpunkt in Bremerhaven. „Dieser Kabelstrang wurde am 2. Oktober bei Bauarbeiten, mit denen Vodafone an sich nichts zu tun hatte, vollständig zerstört“, erklärt Petendorf.

„Arbeiten mit Hochdruck“

Der Internetverkehr für Bremerhaven werde seitdem über eine Umleitungsstrecke geführt. Zu Stoßzeiten komme es bei einzelnen Haushalten zu einem „Stau auf der Datenautobahn“. Es werde „mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet“,  so der Sprecher.

Vodafone entschuldigt sich

„Wir bitten die betroffenen Kunden noch um etwas Geduld und um Entschuldigung für ihre vorübergehenden Unannehmlichkeiten“, entschuldigte sich der Petendorf. Den genauen Termin, wann das Problem behoben ist, benannte er noch nicht.

Jens Gehrke

Jens Gehrke

zeige alle Beiträge

Jens Gehrke ist in Bremerhaven geboren, arbeitet als Redakteur bei der NORDSEE-ZEITUNG und gehört seit 2016 dem nord24.de-Team an. Er hat Kulturwissenschaften und BWL in Lüneburg und Madrid studiert, danach volontierte er bei der NORDSEE-ZEITUNG. Die Schwerpunkte der Berichterstattung liegen in den Gemeinden Hagen im Bremischen und Beverstedt.