Warnstreiks in Bremerhaven: Kitas schränken Betreuung ein

Vor allem Kindertagesstätten und die Straßenreinigung werden am Donnerstag vom Warnstreik in Bremerhaven betroffen sein. Die Gewerkschaft Verdi ruft dazu auf.

Keine Reinigung von Straßen und Plätzen

Am Donnerstag erfolgt keine Reinigung der Straßen und Plätze im Stadtgebiet. Ausgenommen sind die Mitarbeiter der Straßenreinigung, die planmäßig ihren Dienst an den Grünschnittannahmestellen verrichten.

Städtische Kitas betroffen

Die Betreuung von Kindern in den städtischen Kindertagesstätten kann außerdem am Donnerstag nicht in allen Einrichtungen in gewohntem Umfang sichergestellt werden.

Diese Einrichtungen bleiben geschlossen

Geschlossen bleiben der Kindergartenbereich (3 bis 6 Jahre) in der Kindertagesstätte Robert-Blum-Straße, die Krippen in der Robert-Blum-Straße, Stettiner und Otto-Oellerich-Straße sowie die Hortbereiche der Kindertagesstätten Otto-Oellerich-Straße (für Dritt- und Viertklässler), Robert-Blum-Straße und Dresdener Straße.

Hier gibt es Notdienste für berufstätige Eltern

Ein Notdienst für berufstätige Eltern wird in den städtischen Kindertagesstätten Batteriestraße, Brakhahnstraße, Krippe Braunstraße, Dresdener Straße (für 0- bis 3-jährige und 3- bis 6-jährige Kinder), Julius-Brecht-Straße, Neidenburger Straße, Otto-Oellerich-Straße (für die Kindergartenkinder und Erst- und Zweiklässler), Robert-Blum-Straße (für 3- bis 6-jährige Kinder) und Spadener Straße sowie Stettiner Straße (für die 3- bis 10-jährigen Kinder) angeboten.