Internet-Warnung: Falsche Rauchmelder-Kontrolleure in der Region unterwegs?

Zahlreiche Bürger in Bremerhaven und dem Landkreis Cuxhaven sind derzeit in Aufruhr. Der Grund ist eine über WhatsApp und Facebook verbreitete Warnung vor angeblichen Verbrechern, die derzeit in der Region unterwegs sind und sich als Rauchmelder-Kontrolleure ausgeben. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um Fakenews. 

Warnung vor falschen Rauchmelder-Kontrolleuren in Bremerhaven

In den sozialen Netzwerken sorgte die Nachricht, die auch nord24.de vorliegt, für große Panik. Darin heißt es wörtlich: „Wir bekommen gerade Meldung intern von der Feuerwehr. ..es sind Leute unterwegs, die sich von Haus zu Haus durcharbeiten und kontrollieren wollen, ob die jetzt seit Januar gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder vorhanden sind….nicht rein lassen und Polizei rufen. …eine organisierte Verbrechen Bande!!! Weiter posten!!“


Post verbreitet sich durch WhatsApp und Facebook

Ob es sich bei dem Post um eine Falschmeldung handelt, ist derzeit noch unklar – allerdings deutet einiges darauf hin: Vor knapp einem Jahr kursierte bereits eine solche Nachricht in sozialen Netzwerken mit nahezu identischem Wortlaut. Nach Angaben des Internetportals Mimikama ist die Warnung vor den falschen Rauchmelder-Kontrolleuren Fakenews.

Polizei gibt Entwarnung

Sicher ist hingegen, dass weder bei der Polizei Bremerhaven noch bei der Polizeiinspektion Cuxhaven derartige Fälle in der jüngeren Vergangenheit bekannt sind. Ralf Spörhase, Sprecher der Polizei Bremerhaven, sagte am Dienstagnachmittag auf nord24-Nachfrage: „Uns ist bislang kein einziger dieser Fälle bekannt.“ Auch sein Kollege Rainer Brenner von der Polizei Cuxhaven bestätigt, dass dort ebenfalls kein Zwischenfall mit falschen Rauchmelder-Kontrolleuren bekannt sei.

Keine Rauchmelder-Kontrolleure in Wohnung lassen

Unabhängig von dem aktuellen Fall gilt jedoch: Wenn jemand an eurer Tür klingelt, um Rauchmelder zu kontrollieren, solltet ihr diese Person niemals ins Haus oder die Wohnung lassen.