Wetter: Die Woche beginnt dank „Bennet“ stürmisch

Der März beginnt trüb und stürmisch. Schuld ist das Sturmtief „Bennet“. In Bremen und Niedersachsen sorgt es für einen stürmischen Wochenbeginn. Es bleibt aber mild. 

Montag stürmisch

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet am Montag flächendeckend mit schweren Sturmböen, die Geschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde erreichen können. Dazu kommen immer wieder Schauer und vereinzelt sogar Gewitter. Die Temperaturen bleiben allerdings mild bei 10 bis 14 Grad. Erst in der Nacht lässt der Wind dann nach.

Regen und mild

Der Dienstag zeigt sich sehr wechselhaft mit einem Mix aus Sonne und Wolken. Der Wind hat sich dann so beruhigt, dass es nur vereinzelte Böen gibt. Die Temperaturen fallen etwas, auf neun bis zehn Grad. Mittwoch bleibt es fast den ganzen Tag bedeckt und regnerisch bei Temperaturen zwischen zehn und zwölf Grad. Der Wind spielt dann keine Rolle mehr. (lni)