Wetterdienst warnt vor Unwetter in Bremen und Niedersachsen

Der Deutsche Wetterdienst warnt im Laufe des Mittwochs vor Unwettern mit Starkregen in Bremerhaven und dem Cuxland.

Gewitter und Starkregen

Am Mittwochvormittag werden in den Bundessländern Bremen und Niedersachsen zunächst westlich der Weser, später auch in der Osthälfte Gewitter mit Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde erwartet. Eventuell kommt es lokal auch zu heftigem Starkregen mit um die 30 Liter pro Quadratmeter binnen kurzer Zeit.

Sturmböen und Hagel

Es können Sturmböen mit bis zu 85  Stundenkilometern, vereinzelt sogar um die 95 Stundenkilometer sowie Hagel auftreten. Am Nachmittag lässt die Gewittergefahr nach.

Überschwemmung in Hessen

Bereits am Dienstag hatte es erste Unwetter in Teilen Deutschlands gegeben. In Mittelhessen kam es dabei zu Überflutungen.

Peter Gassner

zeige alle Beiträge

Peter Gassner, geboren am Niederrhein, volontierte nach seinem Studium der Geschichte und Politik im mittelhessischen Marburg bei der dort ansässigen Oberhessischen Presse. Nach Zwischenstation beim General-Anzeiger in Bonn wurde er nun an die Nordsee-Küste gespült. Besonderes Interesse an Sport aller Art.