Ersatz für WhatsApp-Newsletter von nord24: Das sind die neuen Möglichkeiten

nord24 muss seinen beliebten WhatsApp-Newsletter zu Dezember dieses Jahres einstellen (warum erklären wir hier). Wir fragen euch: auf welchem Weg wollt ihr zukünftig unsere abendliche Tageszusammenfassung und Eilmeldungen erhalten?

Stimmt ab:


Facebook Messenger, Notify, Email, Telegram

Wir erklären euch die verschiedenen Möglichkeiten:

Facebook Messenger

Der Facebook Messenger gehört, wie der Name sagt, zu Facebook. Ein Account bei Facebook ist dafür trotzdem nicht notwendig. Dafür muss beim Herunterladen und Installieren darauf geachtet werden, die entsprechenden Häkchen zu setzen. Die Messenger-App gibt es kostenlos für Android und IOS und kann im App Store heruntergeladen werden. Möchte man Newsletter empfangen, muss man sich durch eine kurze Startnachricht für den Service anmelden. Ein „Stop“ reicht, um sich wieder abzumelden.

Notify App

Auch die App Notify gibt es kostenlos im IOS und Android App Store. Das Besondere hier: die App ist eine Art Sammler für alle möglichen Newsletter von Unternehmen. Man wählt sich den Newsletter aus, den man bekommen möchte. Per Push-Nachricht meldet Notify dann, wenn es Neuigkeiten gibt. Mit Klick auf die Push-Nachricht öffnet sich dann der Newsletter.

Per Email

Die Tageszusammenfassung und Eilmeldungen können auch per E-Mail empfangen werden. Empfänger müssen diesem Service einmalig und aktiv zustimmen. Der Service kann jederzeit durch eine Abmeldung des Newsletters erfolgen.

Telegram

Telegram ist ebenfalls eine Messenger App, die kostenlos im App Store für IOS und Android verfügbar ist. Anders als bei WhatsApp wird es Unternehmen auch nach dem 7. Dezember möglich sein, Service-Nachrichten an registrierte Telegram-User zu verschicken.

Lisa Klein

Lisa Klein

zeige alle Beiträge

Geboren und aufgewachsen ist Lisa Klein im Allgäu in Süddeutschland. Über Stationen im In- und Ausland hat sie sich hoch in den Norden Deutschlands gearbeitet. Nach dem Bachelor in Anglophone Studies in Marburg und dem Master in Technischer Redaktion und Multimedialer Dokumentation in Gießen hätte sich die Channel Managerin einen Jobtitel mit weniger Erklärungsbedarf gewünscht. Ist aber ansonsten glücklich hier.