Wildunfall in Leherheide: Reh verendet auf der Straße

Ein Reh ist am frühen Mittwochmorgen in Leherheide verendet. Mitarbeiter der Müllabfuhr entdeckten das verletzte Tier.

Polizei informiert den Jagdpächter

Das schwerst verletzte Reh wurde am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr in der Adolf-Kolping-Straße in Leherheide entdeckt. Die Mitarbeiter der Müllabfuhr informierten die Polizei. Die Beamten schalteten den verantwortlichen Jagdpächter ein.

Reh stirbt an seinen Verletzungen

Bevor dieser das Tier erlösen konnte, verstarb das Reh an seinen schweren Verletzungen. Der Jagdpächter nahm das verendete Tier mit. Wodurch und wo das Reh verletzt wurde, ist noch unklar.

Philipp Overschmidt

Philipp Overschmidt

zeige alle Beiträge

Philipp Overschmidt, Jahrgang 1988, ist in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) geboren und aufgewachsen. Er studierte Politikwissenschaften und Soziologie in Osnabrück. Nach seinem Volontariat bei der NORDSEE-ZEITUNG ist er seit 2017 Online-Redakteur für nord24.