Wo man in Bremerhaven und im Cuxland noch Heiraten kann

An sieben Plätzen in Bremerhaven können Paare „Ja“ sagen. Es gibt zwei Trauorte im Standesamt und fünf Außentrauorte. Auch im Cuxland gibt’s besondere Locations zum Heiraten.

Blick über Havenwelten

Die meisten Paare lassen sich im Standesamt trauen. Das liegt in der siebten Etage des Geestbankhaus. Die beiden Trauzimmer sind neu eingerichtet und der Saal bietet einen Blick über die Havenwelten.

Schiff und Leuchtturm fehlen

Es gibt aber auch Außentrauorte: „Ja“ sagen können Paare im Fischrestaurant Natusch, in der Strandhalle, im Pavillion in Thieles Garten und in historischen Gebäuden im Speckenbütteler Park, dem Marschenhaus- und dem Geestbauernhaus. Im Cuxland gibt’s unter anderem den Leuchtturm „Kleiner Preuße“ in Wremen, die Burg zu Hagen und einen Flieger im Aeronauticum in Nordholz.

Ungewöhnlich geheiratet?

Haben Sie an einem ungewöhnlichen Ort oder einem Außentrauort geheiratet? Schicken Sie uns ein Foto und eine kurze Beschreibung an hochzeit@nordsee-zeitung.de

Warum die aktuellen Trauorte auf dem Prüfstand stehen und welche Orte gerne Trauorte werden würden, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Maike Wessolowski

Maike Wessolowski

zeige alle Beiträge

In Remscheid, der "Seestadt auf dem Berge", aufgewachsen. Nach beruflicher und privater Wanderschaft durch Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen hat sie in der Seestadt Bremerhaven festgemacht. Dort, wo schon der Opa am liebsten Schiffe geguckt hat, will sie Menschen und ihre spannende Geschichten entdecken.