Bremerhaven: „Wohnen am Leher Tor“ nimmt Form an

Aus der Brache erwächst ein neues Wohnquartier: Für „Wohnen Am Leher Tor“ am Zubringer-Zentrum in Bremerhaven soll nächste Woche der Bauantrag gestellt werden.

Erste Bewohner könnten 2019/20 einziehen

Das passiert ein halbes Jahr später als geplant. Trotzdem hofft der Bauherr, die Weser Wohnbau GmbH aus Bremen, dass 2019/2020 die ersten Bewohner einziehen können. 25 Millionen Euro will die GmbH investieren, etwa 90 Wohnungen sollen entstehen.

Wasserhäuser an der Geeste

Das Bremerhavener Architektenbüro „Grube + Grube“ hat die verschiedenen Häuser, die dort entstehen sollen, entworfen. Fünf „Wasserhäuser“, direkt an der Geeste, Atelierwohnungen am Geestheller Damm und einen siebengeschossigen Hochbau am Fuß der Geestebrücke.

Was Bremerhaven braucht

Geändert worden sei der Wohnungsmix der Atelierwohnungen: Zum ursprünglichen Plan von zumeist Drei-Zimmer-Wohnungen mit etwa 80 Quadratmetern sind auch einige Zwei-Zimmer-Wohnungen gekommen. Man habe noch einmal schärfer die Bremerhavener Bedürfnisse in den Blick genommen.  Die Stadt bewertet dieses Bauprojekt als „positiv“ für die Stadt.

Maike Wessolowski

Maike Wessolowski

zeige alle Beiträge

In Remscheid, der "Seestadt auf dem Berge", haben die aus Goslar und Ostpreußen stammenden Eltern sie großgezogen. Nach beruflicher und privater Wanderschaft durch Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen hat sie in der Seestadt Bremerhaven festgemacht. Dort, wo schon der Opa am liebsten Schiffe geguckt hat, will sie Menschen und ihre spannende Geschichten entdecken.