Wulsdorfer vertreiben Einbrecher mit Schreien

Bewohner eines Einfamilienhauses haben in der Nacht zu Mittwoch einen Einbrecher in Bremerhaven-Wulsdorf durch Schreien vertrieben. 

Schlafen trotz Geräusche

Zunächst hörten die Bewohner gegen 2 Uhr Geräusche am Haus. Da sie ihnen bedeutungslos erschienen, schliefen sie weiter.  Eine knappe halbe Stunde später hörten sie erneut Geräusche, diesmal von der Hauseingangstür. Als sie nachschauten, sahen sie durch die Milchglasscheibe der Eingangstür einen Mann.

Täter flieht

Der hantierte an der Haustür. Als die Bewohner ihn dann von innen laut anschrien, flüchtete der Unbekannte sofort. Zurück blieb ein Schraubendreher, der noch in der Tür steckte. Die Polizei (0471 / 953 3321) bittet jetzt um weitere Zeugenhinweise.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.