Zwei neue Containerbrücken für Bremerhaven

Der Betreiber des Containerterminals MSC Gate Bremerhaven hat zwei neue Containerbrücken bestellt, die bis Ende 2020 in Betrieb gehen sollen. Der Terminal wird im Gemeinschaftsunternehmen von Eurogate und der Reederei MSC betrieben. Die Entscheidung sei eine Investition in die Zukunftsfähigkeit des Hafenstandortes Bremerhaven, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung.

Gesamthöhe: 135 Meter

Die beim Kranbauer Liebherr in Auftrag gegebenen Brücken haben eine Gesamthöhe von 135 Metern und eine Hubhöhe von über 51,2 Metern. Vor dem Hintergrund immer größer werdender Containerschiffe sei die Bestellung notwendig gewesen, um künftig wettbewerbsfähig bleiben zu können, sagte MSC-Gate-Geschäftsführer Friedrich Stuhrmann. (dpa)