411. Oldenburger Kramermarkt lockt mit Virtual-Reality-Fahrgeschäft

Die ersten Vorboten für Oldenburgs „fünfte Jahreszeit“ sind an den Weser-Ems-Hallen angekommen. Sichtbares Zeichen ist der Aufbau des Riesenrades. Die erste Neuheit ist auch eingetroffen: Das Virtual-Reality-Fahrgeschäft „Dr. Archibald – Master of Time“ feiert bei der 411. Auflage des Kramermarktes sein Oldenburg-Debüt.

Mit „Dr. Archibald – Master of Time“ hatte der Schaustellerbetrieb Patrick Greier im vergangenen Jahr Weltpremiere gefeiert – auf dem Hamburger Dom. Oldenburg ist erst der zweite Volksfest-Standort, an dem das High-Tech-Fahrgeschäft präsentiert wird. Die Abenteuerbahn mit Hindernisparcours lässt die Besucher, die eine Virtual-Reality-Brille tragen, in eine Fantasiewelt eintauchen. In Gondeln und zu Fuß begibt man sich auf die Suche nach dem verschollenen Professor Dr. Archibald. Feuer-, Wasser- und Raucheffekte machen die Illusion perfekt. Eine ausgeklügelte Steuerungselektronik lenkt die mit Mini-Computern ausgestatteten Gondeln und koordiniert die Effekte.

Insgesamt 40 Groß- und Kinderfahrgeschäfte

Insgesamt werden wieder etwa 40 Groß- und Kinderfahrgeschäfte für Unterhaltung sorgen. Von Freitag bis Sonntag, 28.9. bis 7.10., erwarten die Veranstalter 1,2 bis 1,5 Millionen Besucher bei dem Volksfest auf dem Freigelände neben den Weser-Ems-Hallen.