45 Kinder auf Campingplatz in Grömitz erkrankt

In einem Zeltlager in Grömitz im Kreis Ostholstein sind 45 Kinder und zwei Betreuer mit Magendarm-Beschwerden gemeldet worden. Wie ein Sprecher der Rettungsleitstelle berichtete, wurde der Vorfall am Mittwochabend bekannt. Daraufhin wurden die Erkrankten durch den Rettungsdienst untersucht und in Zelten vom restlichen Zeltlager isoliert.

Schüler sollen aus der Region Hannover kommen

Bei den Kindern handelte es sich nach ersten Erkenntnissen um Schüler der 8. Klasse aus der Region Hannover. Wie groß die Gruppe insgesamt war, war zunächst unklar. Alle 47 Erkrankten konnten jedoch vorerst auf dem Campingplatz bleiben. Ein Team betreute sie über Nacht vor Ort, wie der Sprecher weiter mitteilte.

Ursache unklar

Der Ursprung der Erkrankungen war zunächst unklar. Die Rettungsleitstelle konnte einen Virus nicht ausschließen, nannte aber auch ein Lebensmittel als mögliche Ursache. (dpa)