Breitbandausbau in Niedersachsen und Bremen: Zwischenbilanz erwartet

Der Ausbau von schnellen Internetverbindungen in Niedersachsen und Bremen steht im Mittelpunkt des sogenannten Breitbandgipfels, der am Dienstag um 10.00 Uhr in Osterholz-Scharmbeck beginnt.

Ein Gigabit pro Sekunde

Zu der Konferenz werden rund 300 Vertreter von Kommunen und Kreisen, dem Land sowie der Telekommunikationsbranche erwartet. Bis 2025 sollen in Niedersachsen alle Haushalte gigabitfähige Anschlüsse haben – das heißt, dass beim Herunterladen von Inhalten aus dem Internet eine Daten-Übertragungsgeschwindigkeit von einem Gigabit pro Sekunde zur Verfügung stehen soll.

Entsprechender Vertrag

Derzeit ist das bei 37,4 Prozent der Haushalte der Fall. Voraussetzung für die Nutzung der vollen Geschwindigkeit ist allerdings ein entsprechender Vertrag mit einem Netzanbieter. (lni)