Dörverden: Steuermann tot auf Schiff entdeckt – Kapitän festgenommen

Ein 38-jähriger Steuermann ist am Samstagmorgen tot auf einem tschechischen Binnenschiff im Schleusenkanal der Weser in Dörverden entdeckt worden. Die Polizei nahm den 37-jährigen Kapitän fest. Er steht unter Verdacht, den Steuermann getötet zu haben.

Obduktion erhärtet Verdacht

Am Samstagmorgen wurde dem Rettungsdienst zunächst ein medizinischer Notfall auf dem tschechischen Binnenschiff gemeldet, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Vor Ort wurde der Steuermann tot vorgefunden. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Die Obduktion erhärtete den Verdacht eines Tötungsdeliktes.

Kapitän in U-Haft

Der Kapitän des Schiffes wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen lag das Schiff seit Freitagabend in dem Schleusenkanal und neben dem Kapitän und dem Steuermann befanden sich keine weiteren Personen an Bord. Der 37-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft.