Anzeige

Gute Nachricht für Eltern in Niedersachsen: Kita-Gebühren sollen wegfallen

SPD und CDU stehen kurz vor dem Abschluss ihrer Verhandlungen für eine große Koalition in Niedersachsen. Bereits am Tag zuvor hatten sie sich auf eine Abschaffung der Kita-Gebühren in Niedersachsen geeinigt.

Verhandlungen mit den Kommunen

Über die Aufteilung der Kosten sollen Verhandlungen mit den Kommunen geführt werden. Ein Sprecher des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes forderte am Dienstag, dass das Land den bisherigen Beitragsanteil der Eltern weitgehend übernimmt: „Mindestens 60 Prozent der Kosten muss das Land tragen.“

„Das Land muss einspringen“

In der Vergangenheit seien die Kosten zu je einem Drittel vom Land, den Kommunen und den Eltern getragen worden. „Um die gute Kita-Versorgung zu gewährleisten, muss jetzt das Land einspringen“, sagte der Sprecher. (dpa)