Oldenburg: Feuer in Studentenwohnheim – 44 Wohnungen evakuiert

Bei einem Feuer in einem Studentenwohnheim in Oldenburg ist in der Nacht zum Montag ein Schaden von rund 150.000 Euro entstanden. Das Feuer sei aus bisher ungeklärten Umständen in einer der Wohnungen im vierten Stock ausgebrochen, sagte ein Polizeisprecher am Morgen.

Einige Wohnungen nicht mehr nutzbar

Durch die starke Rauchentwicklung mussten alle 44 Wohnungen evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Sechs Wohnungen wurden durch den Rauch und die Löscharbeiten so stark beschädigt, dass sie vorerst nicht benutzt werden können. Die Bewohner kamen in der Nacht bei Bekannten unter. (lni)