Segler aus der Nordsee gerettet

Mit einem Hubschrauber und mehreren Booten ist ein vermisster Segler südlich von Sylt aus der Nordsee gerettet worden.

Mitsegler zunächst vermisst

Wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mitteilte, hatte ein Vermessungsschiff des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) von einem gekenterten Sportkatamaran einen Segler aufgenommen. Der Segler berichtete, dass er seinen Mitsegler nach der Kenterung aus den Augen verloren hatte.

Leichte Unterkühlung

Die Seenotleitung Bremen der DGzRS alarmierte die Rettungsboote und den Hubschrauber. Wind der Stärke fünf bis sechs und entsprechender Wellengang erschwerten die Suche. Schließlich fand der Hubschrauber den Vermissten neun Kilometer südlich von Sylt. Der Mann wurde aus dem Wasser gezogen. Er war leicht unterkühlt, aber ansprechbar. Er wurde nach Hörnum (Sylt) gebracht und dort einem Rettungsteam übergeben. (dpa)