Toby Baier bringt Menschen zum Einschlafen

Wenn Toby Baier spricht, schlafen die Menschen reihenweise ein. Was für andere Redner ein Albtraum wäre, ist sein Ziel. Er möchte mit seinen Storys die Zuschauer zum Einschlafen bringen.

Storys aus seinem Leben

Seit neun Jahren veröffentlicht der 45-jährige Informatiker aus Kakenstorf (Landkreis Harburg) regelmäßig einen Podcast, in dem er den Hörerinnen und Hörern mit ruhiger, monotoner Stimme aus seinem Leben erzählt. „Ich will Leute so aus ihrem eigenen Gedankenkarussell rausholen“, sagt Baier.

140.000 Zuhörer

Und tatsächlich – er schafft es und tut auch noch Gutes dabei. Denn manche haben Schwierigkeiten einzuschlafen. Über den Podcast schreibt eine Zuhörerin: „Fester Bestandteil meines Abends. Half mir über sehr schwere Zeiten in den Schlaf zu kommen“. Angefangen mit einer Handvoll Zuhörer, lassen sich inzwischen bis zu 140.000 Leute von Baier ins Bett bringen. Allein bei Spotify hat er 73.000 Follower, die seinem Audiobeitrag im Internet lauschen. (dpa)

Wie Toby Baier auf die zum „Einschlaf“-Podcast gekommen ist, lest Ihr Montag in der NORDSEE-ZEITUNG oder schon jetzt bei norderlesen.de