Anzeige

Tollpatschiges Schaf steckt in Ostfriesland bis zum Hals im Watt

Nur noch der Kopf und etwas Fell ragten noch aus dem Schlick: Ein tollpatschiges Schaf musste im Watt vor Ostfriesland aus einer lebensbedrohlichen Lage gerettet werden.

Radfahrerin entdeckt das Tier

Das Tier steckte am Mittwochmorgen bereits bis zum Hals im Schlick fest, als eine Radfahrerin es bei Norddeich entdeckte. Aus eigener Kraft hätte sich das Schaf wohl nicht mehr ans Ufer retten können. Also alarmierte die Frau die Polizei.

Schäfer stapft durch den Matsch

Die Beamten machten den Schäfer ausfindig, der mit einem Seil durch den Matsch bis zu dem Irrläufer stapfte. „Mit vereinten Kräften wurde das Tier aus der lebensgefährlichen Situation befreit“, sagte eine Polizeisprecherin.

Dem Schaf geht es gut

„Es geht dem Schaf gut“, verkündeten die Mitarbeiter der die Polizeiinspektion später auf Twitter. Passend dazu wählten die Beamten die Hashtags #ostfriesensindebenso und  #freundundhelfer

Ann-Kathrin Brocks

Ann-Kathrin Brocks

zeige alle Beiträge

Ann-Kathrin Brocks ist seit Oktober 2015 Projektredakteurin bei der Nordsee-Zeitung, wo sie auch volontiert hat. Zuvor hat sie an der Universität Siegen „Literary-, Cultural- & Media-Studies“ sowie „Visual Studies & Art History“ studiert.