Auch gegen Ulm wird’s für die Eisbären Bremerhaven schwer

Die Eisbären Bremerhaven stehen im ersten Heimspiel 2019 unter Druck. Nach neun Niederlagen in Folge muss dringend ein Erfolgserlebnis her. Das dürfte gegen die Basketball-Profis von ratiopharm Ulm am Sonntag jedoch nicht so leicht werden (15 Uhr, Stadthalle). 

Ulm mit schwachem Saisonstart

Die Ulmer haben noch an ihrem schlechten Saisonstart zu knabbern. Der Vizemeister von 2016 ist mit vier Pleiten in Folge in die Spielzeit gestartet. Seitdem läuft es für das Team von Trainer Thorsten Leibenath aber deutlich besser. Auch im Eurocup wurde die Runde der besten 16 Teams erreicht.

Selbstbewusstsein hat gelitten

Die Eisbären müssen nach der 79:85-Pleite im Kellerduell bei der BG Göttingen nach vorne schauen. Klar ist aber, dass die Negativserie das Selbstbewusstsein der Profis angekratzt hat. Trainer Dan Panaggio hält weiter nach Verstärkungen Ausschau. Gegen Ulm könnte ein Neuzugang auf dem Feld stehen.

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.