Breitlauch unterschreibt für zwei Jahre bei den Eisbären

Adrian Breitlauch bleibt den Eisbären Bremerhaven erhalten. Der 23-Jährige hat seinen Vertrag beim Basketball-Erstligisten gleich um zwei Jahre bis 2019 verlängert. Die Seestadt-Korbjäger  unterstreichen damit, wie wichtig der gebürtige Bremerhavener als Identifikationsfigur ist.

Breitlauch spielt ordentliche Premierensaison

Breitlauch war im vergangenen Saison von den Itzehoe Eagles zurück zu seinem Heimatverein gewechselt. In der ProB hatte es der Flügelspieler zum besten deutschen Spieler der Liga gebracht. Auch in seiner Premierensaison als Erstliga-Profi konnte Breitlauch überzeugen. In 28 Einsätzen für die Eisbären kam er im Schnitt auf 1,3 Punkte, 0,8 Rebounds und 0,3 Vorlagen pro Spiel.

Video: Adrian Breitlauch macht ein Praktikum bei der BLG

Unser Publikumsliebling Adrian Breitlauch ist derzeit nicht in der Basketball-Halle, sondern bei der BLG Automobile Logistics GmbH in Bremerhaven anzutreffen. Mit freundlicher Unterstützung von unserem Medienpartner Nord24de haben wir Addi bei seinem Berufspraktikum im Hafen besucht. Checkt das Video!

Posted by Eisbären Bremerhaven on Dienstag, 16. Mai 2017

Machowski schätzt die defensiven Qualitäten

Trainer Sebastian Machowski schätzt vor allem Breitlauchs defensive Qualitäten. Der studierte Betriebswissenschaftler, der zurzeit ein mehrwöchiges Praktikum bei der BLG Logistics Group absolviert, ist ein harter Verteidiger. Breitlauch betont, dass seine Entwicklung längst noch nicht abgeschlossen ist. Das 23-jährige Eigengewächs will künftig auch in der Offensive mehr Verantwortung übernehmen.

Eisbären haben drei Spieler an sich gebunden

Nach Breitlauchs Vertragsverlängerung haben die Eisbären bereits drei Spieler für die kommende Spielzeit an sich gebunden. Auch Ivan Elliott und Jordan Hulls werden weiter für die Seestadt-Korbjäger auf dem Parkett stehen.

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.