Die Eisbären sind krasse Außenseiter im Nordderby

Für die Eisbären Bremerhaven beginnt das neue Jahr mit einer kaum lösbaren Aufgabe. Das Team von Trainer Dan Panaggio ist am Mittwoch bei den EWE Baskets Oldenburg gefordert (20.30 Uhr). Ein Sieg im Nordderby wäre eine Riesen-Sensation.

Oldenburg schwimmt auf einer Euphoriewelle

Die Stimmungslage beider Teams könnte unterschiedlicher nicht sein. Oldenburg schwimmt zurzeit auf einer Euphoriewelle. Das Team von Trainer Mladen Drijencic hat  sechsmal in Folge gewonnen. Tabellenplatz drei ist der Lohn dafür. Zu Hause sind die Oldenburger noch ungeschlagen.

Eisbären stehen auf einem Abstiegsplatz

Alles keine guten Vorzeichen für die Eisbären. Sie haben siebenmal am Stück verloren. Die Trennung von Trainer Arne Woltmann hat noch nicht den gewünschten Effekt gebracht. Nachfolger Panaggio  hat ebenfalls schon drei Niederlagen gesammelt. Die Misere ist auch an der Tabelle abzulesen. Am letzten Spieltag rutschte man auf Abstiegsplatz 17 ab.

Wimberg fiebert dem Nordderby entgegen

Ein Eisbären-Spieler fiebert dem Nordderby besonders entgegen. Jan Niklas Wimberg stammt aus Oldenburg. Bei den Baskets wurde er zum Profi. Der 22-Jährige stand zuletzt in die Startformation. Vielleicht zahlt er dieses Vertrauen gegen seinen Ex-Club zurück.

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.