Eisbären brechen in der Schlussphase wieder ein

Die Eisbären Bremerhaven können einfach nicht mehr gewinnen. Der Vorletzte der Basketball-Bundesliga verlor trotz guter Leistung mit 69:78 (30:39) bei ratiopharm Ulm. Für das Team von Trainer Dan Panaggio war es die zwölfte Niederlage in Folge. Allerdings fehlte den Bremerhavenern mit Elston Turner ein wichtiger Leistungsträger. 

Turner wackelt auch für das Hanse-Game gegen Oldenburg

Turner hat sich eine Oberschenkelverletzung zugezogen. Nach Panaggios Aussage steht auch hinter dem Einsatz des zweitbesten Scorers im Hanse-Game ein Fragezeichen. Am Sonntag, 10. Februar, geht es in der Bremer ÖVB-Arena gegen die EWE Baskets Oldenburg.

Summers hält die Eisbären im Spiel

In Ulm legte das Panaggio-Team einen schläfrigen Start hin. Die Gastgeber kamen vornehmlich über ihren starken Center Bogdan Radosavljevic zu Punkten. Zwischenzeitlich lagen die Schwaben schon mit 15 Punkten in Führung (33:18, 15. Minute). Doch zur Halbzeit konnten die Eisbären den Rückstand auf neun Zähler verkürzen. Das lag auch an Durrell Summers. Ende der ersten Halbzeit taute der Neuzugang auf und warf sieben Punkte in Serie.

Chris Warren spielt groß auf

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste plötzlich hellwach. Vor allem Spielmacher Chris Warren kam jetzt in Schwung. Mit zehn Punkten in kurzer Zeit hatte der Kapitän großen Anteil am 15:2-Lauf seiner Mannschaft. Die holte sich erstmals seit der zweiten Minute die Führung zurück (42:39, 23.).

In der Crunchtime geht die Luft aus

Dank sechs Punkten von Adrian Breitlauch wuchs der Vorsprung zu Beginn des letzten Viertels sogar auf sieben Punkte an (60:53, 32.). Allerdings gab es auch Foulprobleme. Warren kassierte sein viertes, für Darnell Jackson war nach dem fünften Schluss. Das Unheil kam aber in Form von Dreiern über die Eisbären. Mit drei Distanzwürfen in Folge drehten die Ulmer das Spiel zu ihren Gunsten. Zudem häuften sich bei Bremerhaven die Fehlwürfe und Ballverluste. Wie im Hinspiel vor drei Wochen ging ihnen in der Crunchtime die Luft aus.

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.