Eisbären: Dan Panaggio fordert maximalen Einsatz im Heimspiel gegen Ulm

Die Eisbären Bremerhaven wollen in der Basketball-Bundesliga ihre schwarze Serie von neun Niederlagen am Stück endlich durchbrechen. Dazu ist im Heimspiel am Sonntag gegen ratiopharm Ulm (15 Uhr) aber eine absolute Top-Leistung nötig.

„Um jeden Ball kämpfen“

„Um Ulm zu schlagen, gibt es mehrere Schlüssel“, betont Eisbären-Trainer Dan Panaggio. „Das wichtigste ist, dass wir besser verteidigen als in den letzten Spielen. Wir müssen einfach um jeden Ball kämpfen“, fordert Panaggio maximalen Einsatz von seinen Profis.

Ulm ohne seine „Big Men“?

Mit Ulm empfangen die Seestädter einen Playoffanwärter in der Stadthalle. Die Donaustädter reisen allerdings mit personellen Sorgen an. Zuletzt mussten mit Isaac Fotu und Dwayne Evans gleich beide „Big Men“ verletzt aussetzen. Ob sie am Sonntag wieder an Bord sind, blieb zunächst offen.

Nur mit fünf ausländischen Profis

Besser sieht die Personalsituation bei den Eisbären aus. Beim Tabellen-17. sind alle Spieler fit, zudem wird US-Forward Darious Moten (kam für Gilbert Brown) sein Debüt feiern. Trotzdem kann Panaggio erneut nur mit fünf Ausländern antreten, da ein Ersatz für den Mitte Dezember entlassenen Jordan Brangers weiterhin fehlt.

 

Christian Heinig

Christian Heinig

zeige alle Beiträge

Christian Heinig, Jahrgang 1982, stammt gebürtig aus Berlin. Seit 2017 ist er Sportredakteur der NORDSEE-ZEITUNG. Seine Spezialgebiete sind Basketball, Fußball und US-Sport.