Eisbären-Neuzugang Gilbert Brown kann in Bayreuth zum X-Faktor werden

Die Eisbären Bremerhaven müssen in der Basketball-Bundesliga am heutigen Samstag bei Medi Bayreuth antreten (20.30 Uhr, Telekom Sport). Viele Augen werden dabei auf Neuzugang Gilbert Brown gerichtet sein.

Debüt in der „Oberfrankenhölle“

Der 31-jährige US-Amerikaner, der erst vor einer Woche zu den Eisbären stieß, soll in der „Oberfrankenhölle“ sein Debüt geben. Dabei könnte der Forward dank seiner Vielseitigkeit direkt zum X-Faktor werden. „Er ist ein Veteran, hat die Dinge im Training schnell aufgenommen und kann uns sicher helfen“, betont Headcoach Arne Woltmann.

Jubiläum für Fabian Bleck

Brown ist aber nicht der einzige, für den die Partie in Bayreuth ein besonderes Spiel ist. Das gilt auch für Vizekapitän Fabian Bleck, denn der steht vor seinem 100. Einsatz für die Eisbären. Damit kommt der 25-Jährige, der seit 2015 in Bremerhaven ist, Rekord-Spieler Jan Lipke (129 Einsätze) immer näher.

Bayreuth mit hohen Zielen

Einfach wird die Aufgabe für die Bremerhavener als aktueller Tabellen-12. beim Neunten nicht. Nach schwachem Start haben sich die Bayreuther inzwischen gefangen, zuletzt feierten sie drei Siege in Serie (zwei in der Champions League, einen in der BBL). Das ambitionierte Saisonziel von Medi lautet Playoff-Halbfinale.

Christian Heinig

Christian Heinig

zeige alle Beiträge

Christian Heinig, Jahrgang 1982, stammt gebürtig aus Berlin. Seit 2017 ist er Sportredakteur der NORDSEE-ZEITUNG. Seine Spezialgebiete sind Basketball, Fußball und US-Sport.