Eisbären wollen gegen Bonn den nächsten Heimsieg landen

Mit Michael Mai haben die Eisbären Bremerhaven zuletzt zwei Heimsiege geschafft. Gegen Science City Jena und Medi Bayreuth durfte der Trainer jubeln. Ob die Heimserie des Amerikaners hält, wird sich am Samstag zeigen. Der abstiegsbedrohte Basketball-Erstligist hat die Telekom Baskets Bonn zu Gast (20.30 Uhr, Stadthalle).

Ausfall von Topscorer droht

Die Rheinländer sind ein anderes Kaliber als Jena und Bayreuth. Das Team von Trainer James O’Shea belegt aktuell den sechsten Tabellenplatz.  Aus den letzten acht Spielen holten die Baskets sieben Siege. Zuletzt musste Pokalsieger Brose Bamberg dran glauben. Und das, obwohl Josh Mayo den Bonnern fehlte. Der Topscorer leidet an einem Virus-Infekt und könnte auch heute ausfallen.

Im Hinspiel unter die Räder

Die Eisbären haben in dieser Saison schon zweimal gegen Bonn gespielt. Im Pokal gab es eine 69:89-Heimpleite. Noch heftiger fiel die Niederlage im Liga-Hinspiel aus. Ende Februar gab es ein 75:108 am Rhein. Dan Panaggio warf anschließend hin. Als dritter Trainer der Saison übernahm Mai das Kommando.

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.