Anzeige

Fischtown Pinguins bleiben Tabellenführer

Pinguin-Torhüter Jonas Langmann stand häufig im Mittelpunkt. Foto Langer
Pinguin-Torhüter Jonas Langmann stand häufig im Mittelpunkt. Foto Langer

 

Am 19. Spieltag der DEL2 haben die Fischtown Pinguins mit 3:2 nach Verlängerung beim ESV Kaufbeuren gewonnen und die Tabellenführung in der Zweiten Eishockey-Liga verteidigt. Den Siegtreffer erzielte Radek Havel.

Das erste Drittel verlief torlos, dabei gaben die Pinguins zu Beginn in einem schnellen Spiel deutlich den Ton an. Björn Bombis und Patrick Klöpper vergaben zwei hundertprozentige Chancen. Doch die Gastgeber fanden zunehmend besser ins Spiel und so musste sich Pinguins-Torhüter Jonas Langmann bei Gelegenheiten von Chris St. Jacques und Josh Burnell auszeichnen.

In der 30. Minute gingen die Gastgeber in Führung, als Florian Thomas allein aufs Tor zulief und Langmann keine Chance ließ. Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Björn Bombis und David Zucker fädelten schön ein, Gabe Guentzel versenkte den Puck (34.). Ein Powerplaytor durch Martin Haider brachte den erneuten Rückstand durch Martin Heider (38.), doch wieder kam die prompte Antwort: Sechs Sekunden vor Drittelende traf Marian Dejdar zum 2:2.

Die Pinguins konnten das Momentum zunächst nicht nutzen, Marc Schmidtpeter hatte im Schlussdrittel zwei gute Einschussmöglichkeiten für die Gastgeber. Doch dann häuften sich die großen Gelegenheiten: Tim Miller vergab bei einem 3:1-Angriff und wenig später noch einmal, als er frei vorm Tor stand. Auch David Stieler und David Zucker scheiterten in der starken Druckphase der Pinguins an Torhüter Marc-Michael Henne. Doch das Tor fiel nicht mehr, so dass es in die Verlängerung ging. In der erzielte Radek Havel in der 63. Minute mit einem verdeckten Schuss den Siegtreffer.