Fischtown Pinguins reisen als Tabellenführer nach Straubing

Nach dem tollen Start mit sechs Punkten am ersten Wochenende der Deutschen Eishockey-Liga reisen die Fischtown Pinguins als Tabellenführer nach Straubing. Bei den Straubing Tigers treten die Bremerhavener am Freitag um 19.30 Uhr an.

Tabellenführung bedeutet Popiesch wenig

Für Pinguins-Trainer Thomas Popiesch hat die Tabellenführung zu diesen frühen Zeitpunkt keine große Bedeutung. Die sechs Punkte dafür umso mehr, wie er sagt. „Sechs Punkte an einem Wochenende sind für einen Trainer und einen Spieler immer schön, egal in welcher Phase der Saison.“ Bisher haben die Pinguins noch nicht einmal ein Gegentor kassiert.

Alle Spieler sind einsatzbereit

Ob Popiesch die Mannschaft nach dem 5:0-Sieg gegen die Eisbären Berlin am Sonntag verändert, ließ er offen. Alle Spieler sind mitgefahren, als sich die Pinguins am Donnerstagmorgen auf den Weg nach Regensburg machten. Dort trainieren und übernachten sie. Am Spieltag geht es dann nach Straubing. Welche beiden Spieler auf die Tribüne müssen, will Popiesch nach dem Morgentraining entscheiden.

Nächstes Heimspiel gegen Mannheim

Am Sonntag, 22. September, bestreiten die Fischtown Pinguins ihr zweites Heimspiel. Die Adler Mannheim sind zu Gast in der Eisarena, Bully ist um 14 Uhr. Für das Spiel gibt es noch wenige Restkarten. Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG erhalten im Kundencenter (Obere Bürger) einen Euro Rabatt je Karte.