Fischtown Pinguins verlieren das Finale gegen Stavanger

Die Fischtown Pinguins haben das Finale um den SWB-Cup verloren. Vor 2045 Zuschauern in der Eisarena unterlagen sie den Stavanger Oilers in der 30. Auflage des Vorbereitunsgturniers mit 3:4.

Visp gewinnt Spiel um Platz drei

Die Pinguins hatten das Finale durch einen 4:1-Sieg gegen den EHC Visp erreicht. Im Spiel um den dritten Platz schlug der Schweizer Zweitligist die Grizzlys Wolfsburg mit 4:1.

Mauermann schießt das Führungstor

Ein Scheibengewinn von Ross Mauermann führte zum 1:0 (9. Minute) für die Pinguins. Der Stürmer ließ Torhüter Jonas Wang keine Chance. Cory Quirk ließ eine Minute später nach Pass von Chris Rumble das 2:0 folgen.

Drei Gegentore in acht Minuten

Innerhalb von acht Minuten war die Führung im zweiten Drittel dahin. Schon nach 22 Sekunden traf Stephan Vigier zum 1:2 für Stavanger. In der 27. Minute traf der gleiche Spieler zum 2:2 und eine Minute später brachte Phil Lane die Norweger gar 3:2 in Führung.

Verlic erzielt den Ausgleich

Im Schlussdrittel waren die Pinguins sofort da und glichen nach 46 Sekunden in ihrem ersten Powerplay durch Miha Verlic zum 3:3 aus. Vier Minuten vor Schluss war Stavanger in doppelter Überzahl und nutzte das zum 4:3 durch Mario Lucia (57.)