5 Dinge, die du beim Fußball gucken lassen solltest

Die ganze Welt ist im Fußballfieber. Da treffen vor dem Fernseher auch der Fußball-Muffel und Besserwisser zusammen. Damit es trotzdem ein schöner Abend wird, sollten folgende Dinge beachtet werden.

  1. Fachsimpeln ja, Besserwissen nein
    War es nun ein Foul oder nicht? Diskussionen rund um den Ball gehören beim Fußball gucken einfach dazu. Aber übertreibt es nicht. Wenn jeder einzelne Spielzug analysiert wird, hört bei vielen der Spaß auf.
  2. Nie umschalten
    Auf keinen Fall umschalten!
  3. Unruhe verbreiten
    Nicht viel sabbeln, vor allem wenn es nichts mit Fußball zu tun hat. Biernachschub zu holen ist nett, aber nicht im falschen Moment. Wer gerade bei einer Torchance vorm Bildschirm herumrennt, riskiert sein Leben. 😉
  4. Schwärme nicht von den Spielern
    Wer mit seinem Schatz Fußball guckt, sollte sich von Hummels, Goretzka, Trapp und Co. schwärmen. Der Partner sieht selbst, dass die Jungs auf der Leinwand durchtrainiert sind.
  5. Stimmung ja, Nerven nein
    Ein bisschen Deko hebt die Stimmung. Wer allerdings wie ein schwarz-rot-goldener Weihnachtsbaum geschmückt ist, macht sich lächerlich. Auch mit Fußballparolen oder gar Soundmaschinen sollte sparsam umgegangen werden.