Elfjährige Cellistin Felicitas Froebe gewinnt 1. Preis beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Bremen hat die elfjährige Cellistin Felicitas Froebe als einzige Teilnehmerin aus Bremerhaven einen 1. Preis gewonnen. Außerdem wurde ihr von der Bürgerstiftung Bremerhaven ein Stipendium in Höhe von 1000 Euro überreicht.

Junge Musikerin wurde von der Mutter am Klavier begleitet

Die junge Musikerin ist die Tochter von Kreiskantorin Eva Schad. Von ihr wurde sie bei einer Sonate Luigi Boccherini und einem Salonstück von David Popper auch am Klavier begleitet. Außerdem spielte Felicitas Schad zwei Solosätze aus der „Serenade“ von Hans Werner Henze.

Weiterleitung zum Bundeswettbewerb aus Altergründen nicht möglich

Mit 24 Punkten in der Solowertung Cello wäre eigentlich eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb verbunden gewesen. Diese ist jedoch aus Altersgründen noch nicht möglich.

2. Preis für Posaunist Valentin Müller-Hansen und Pianistin Katja Vardanian

Noch zwei weitere junge Bremerhavener waren beim Landeswettbewerb erfolgreich. Posaunist Valentin Müller-Hansen und seine Klavierbegleiterin Katja Vardanian holten einen 2. Preis.

Mehr über „Jugend musiziert“ in der Region lesen Sie hier:

Sebastian Loskant

Sebastian Loskant

zeige alle Beiträge

Sebastian Loskant, Jahrgang 1964, ist in Hannover geboren. Er hat Germanistik, Musikwissenschaft und Katholische Theologie in Münster (Westfalen) studiert. 1989 wurde er Volontär bei der Münsterschen Zeitung, 1991 Mitglied der Kulturredaktion, die er seit 1997 leitete. Seit 2001 ist er Kulturchef der Nordsee-Zeitung. Aktuell betreut er die Seiten "Lokale Kultur", "Hier und Heute", "Neu im Kino" und "Lesen und Hören". Seine Schwerpunkte sind Theater, Klassik, Literatur, Kino, bildende Kunst und Geschichte. Im Jahr 2000 erhielt Sebastian Loskant den ersten Preis beim Journalistenpreis Münsterland.