A27: Auto fährt auf Güllelaster auf – Gülle läuft aus

Am Dienstagmorgen ist gegen 5.25 Uhr auf der A27 kurz hinter der Anschlussstelle Schwanewede in Fahrtrichtung Cuxhaven ein Autofahrer auf einen Güllelaster aufgefahren. Die Gülle ergoss sich zum Teil über die Fahrbahn.

Sekundenschlaf

Der 22-jährige Opel-Fahrer fuhr nahezu ungebremst auf einen Sattelzug auf, der von einem 43-jährigen Bremer gelenkt wurde. Der junge Fahrer gab vor Ort an, am Steuer eingeschlafen zu sein. Er habe im letzten Moment noch nach rechts ausweichen können. Durch den Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Fahrstreifen gesperrt

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Kräfte der Feuerwehr Schwanewede kümmerten sich unter anderem um die erste Eindämmung der Gülle. Der Opel wurde abgeschleppt, der LKW konnte vor Ort repariert werden. Für die Unfallaufnahme, die Bergung und für die Reinigung der Fahrbahn war der Hauptfahrstreifen bis etwa 9.15 Uhr gesperrt.