A27 bei Debstedt: BMW wird bei Unfall komplett zerstört

Auf der A27 hat es in der Nacht zu Sonntag kurz vor Mitternacht zwischen den Anschlussstellen Debstedt und Neuenwalde einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Eine 33-jährige Frau aus Magdeburg wurde dabei schwer verletzt.

Von der Fahrbahn abgekommen

Zum Geschehen: Die 33-Jährige aus Magdeburg war mit ihrem BMW Cabrio in Richtung Cuxhaven unterwegs. Aus unbekannter Ursache kam sie bei hoher Geschwindigkeit zunächst nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit der Mittelschutzplanke.

BMW überschlägt sich

Anschließend schleuderte das Auto nach rechts über die Fahrbahn und stieß dort mit dem Wagen eines 66-jährigen Bremerhaveners zusammen. Damit nicht genug: Der BMW kam auch noch von der Piste ab, überschlug sich mehrfach im Seitenraum und kam auf dem Dach liegend auf der Seitenschutzplanke zum Stillstand.

Fahrerin wird schwer verletzt

Nach Aussagen des Bremerhaveners und eines weiteren Zeugen konnte sich die Frau noch selbstständig aus dem vollkommen zerstörten Fahrzeug befreien. Sie wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Großes Trümmerfeld

Aufgrund des großen Trümmerfelds wurde die A27 in Richtung Cuxhaven für zweieinhalb Stunden halbseitig gesperrt. Die Autobahnmeisterei übernahm die Aufräumarbeiten.

Hoher Sachschaden

Der BMW der Unfallverursacherin wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Zeugen werden gesucht

Jetzt werden noch Zeugen gesucht – zum Beispiel der Fahrer eines älteren, schwarzen 5er-BMW mit WHV-Kennzeichen. Er könnte den Unfall beobachtet haben. Das Polizeikommissariat Geestland ist unter der Telefonnummer 04743/9280 zu erreichen.