A27 bei Loxstedt: Polizei zieht unsicheren Sattelzug aus dem Verkehr

Die Polizei hat am Donnerstagmorgen einen unsicheren Sattelzug auf der A27 bei Loxstedt aus dem Verkehr gezogen. Das Fahrzeug wurde stillgelegt.

Massive Risse in der Bremsscheibe

Der Fahrer hatte während der Fahrt in Richtung Bremen sein Handy benutzt, so die Polizei. Bei der genaueren Kontrolle des Sattelzugs stellten die Beamten bereits massive Risse in der Bremsscheibe fest.

Mängel an Reifen und Bremsen

In einer Werkstatt schaute sich ein Sachverständiger das Fahrzeug genauer an. Der Experte entdeckte laut Polizei weitere erhebliche technische Mängel an den Reifen und den Bremsen.

Empfindliche Bußgelder

Eine Gefahrenbremsung hätte der Sattelzug – wenn überhaupt – nur noch bedingt durchführen können, heißt es von der Polizei. Das Fahrzeug wurde noch vor Ort stillgelegt, Kennzeichen und Zulassungsbescheinigung sichergestellt. Der Fahrer und der Halter des Fahrzeugs müssen mit empfindlichen Bußgeldern rechnen.