A27 gesperrt: Brennender BMW zwischen Hagen und Uthlede

Auf der A27 in Richtung Bremen ist am Sonntagnachmittag ein Auto komplett ausgebrannt. Es entstand ein hoher Schaden.

Auf Seitenstreifen gerettet

Laut Autobahnpolizei fing das Fahrzeug gegen 17 Uhr Feuer, als es gerade zwischen Hagen und Uthlede unterwegs war. Der Grund dafür ist noch unklar. Der Fahrer des BMW und seine Beifahrerin konnten sich noch auf den Seitenstreifen retten, bevor das Auto komplett ausbrannte.

Asphalt beschädigt

Die A27 musste für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Zunächst ganz, dann wurde der Verkehr über die Überholspur umgeleitet. Es entstand ein Stau von zeitweise rund fünf Kilometern. Neben dem Schaden am BMW, der nach Einschätzung der Polizei rund 20.000 Euro wert war, wurde auch die Asphaltdecke in Mitleidenschaft gezogen. Der Grünstreifen fing ebenfalls kurzzeitig Feuer.

Peter Gassner

zeige alle Beiträge

Peter Gassner, geboren am Niederrhein, volontierte nach seinem Studium der Geschichte und Politik im mittelhessischen Marburg bei der dort ansässigen Oberhessischen Presse. Nach Zwischenstation beim General-Anzeiger in Bonn wurde er nun an die Nordsee-Küste gespült. Besonderes Interesse an Sport aller Art.